< Zurück zur Übersicht

Nico sagt:

„Von der linken Seite in die Mitte rutschen, drei Minuten später dann die rechte Ecke probieren. Kissen umdrehen und das Ganze geht von vorne los. Gerade im Sommer habe ich mich früher oft eine ganze Weile hin- und hergedreht, bis ich endlich einschlafen konnte. Ganz einfach, weil das Kissen unter meinem Kopf sehr schnell unangenehm warm wurde. Meine Freundin hat sich dagegen weniger an ihrem Kissen gestört, als vielmehr an meinem unruhigen Schlaf- vielleicht ist ein zu warmes Kissen ja wirklich vor allem ein Männerproblem.

Als ich dann bei Centa-Star vom Dynamic Kopfkissen gehört habe, war ich erst mal skeptisch. Aber ich habe es auf Empfehlung eines Kollegen ausprobiert- und ja, es funktioniert wirklich! Bei der ersten Berührung fühlt sich das Kissen kühl an, dann passt es sich an die Körpertemperatur an. Zu warm ist mir das Dynamic Kopfkissen bisher noch nie geworden. Ich schlafe jetzt sehr viel ruhiger und meine Freundin hat etwas weniger Ärger mit mir.“