Sorry, your browser does not support all the features of this website. Please update it to a newer version or get a modern browser.
download Firefox download Google Chrome download Opera
Ignore
  • Kostenfreie Lieferung ab 50 €

  • Sofort lieferbar

  • Made in Germany

  • Kostenfreie Lieferung ab 50 €

  • Sofort lieferbar

Zeitumstellung bei Frühaufstehern und Nachteulen

21. March 2023 | healthcare

zeitumstellung-blog-banner

Die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit ist jedes Jahr ein heiß diskutiertes Thema. Während die einen die längeren Abende begrüßen, fühlen sich andere durch die Umstellung gestört und haben Probleme mit dem Schlaf. Doch was genau passiert eigentlich mit unserem Körper und unserer inneren Uhr, wenn die Zeit umgestellt wird? In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit den Auswirkungen der Zeitumstellung auf den Schlaf, die innere Uhr und den Körper beschäftigen.

Die Auswirkung der Zeitumstellung auf den Körper und unseren Schlaf

Unser Körper ist auf einen bestimmten Rhythmus eingestellt, der sich an der natürlichen Helligkeit und Dunkelheit orientiert. Durch die Zeitumstellung gerät dieser Rhythmus aus dem Gleichgewicht, da die Uhrzeit plötzlich um eine Stunde vorgestellt wird. Dies kann zu Schlafstörungen, Müdigkeit und Konzentrationsproblemen führen. Zusätzlich kann die Zeitumstellung auch Auswirkungen auf die Qualität des Schlafs haben.

Ein gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus kann dazu führen, dass man sich müde und schlapp fühlt, obwohl man ausreichend geschlafen hat. Außerdem kann es schwerfallen, abends zur gewohnten Zeit einzuschlafen und morgens aufzustehen. Dies kann zu einem Teufelskreis führen, da man sich tagsüber müde und unkonzentriert fühlt und dadurch auch abends wieder schlechter einschlafen kann.

Unterschiede zwischen Frühaufstehern und Nachtaktiven

Jeder Mensch ist anders und so gibt es auch unterschiedliche Schlafbedürfnisse sowie Schlafgewohnheiten. Während die Lerche (aka. Frühaufsteher) morgens schon zeitig wach ist und abends früh ins Bett geht, sind die Nacheulen (aka. Spätaufsteher) eher Nachtaktive und gehen spät ins Bett und schlafen am Morgen länger. Die Zeitumstellung kann sich bei diesen unterschiedlichen Schlaftypen auch unterschiedlich auswirken.

Frühaufsteher haben oft weniger Probleme mit der Umstellung, da sie bereits früh wach sind und somit von Natur aus an den neuen Rhythmus angepasst sind.

Für Nachtaktive hingegen kann die Umstellung auf die Sommerzeit eine Herausforderung darstellen, da sie sich normalerweise später ins Bett legen und länger schlafen.

Um die Auswirkungen der Zeitumstellung auf den Schlaf zu minimieren, ist es ratsam, sich einige Tage vor der Umstellung auf den neuen Rhythmus einzustellen. Eine schrittweise Anpassung des Schlafrhythmus kann dabei helfen, den Körper langsam auf die neue Zeit vorzubereiten. Auch die Verwendung von Lichttherapie oder Entspannungstechniken wie Yoga oder Meditation kann dazu beitragen, den Körper zu entspannen und den Schlaf zu verbessern. Insgesamt gibt es also Unterschiede in der Art und Weise, wie Frühaufsteher und Nachtaktive auf die Zeitumstellung reagieren.

Du möchtest mehr über die beiden Schlaftypen erfahren?

Dann schau dir unser Video dazu an und lerne die Schlaftypen Eule und Lerche besser kennen. Gabriel nimmt dich mit nach Rosenheim zum Schlafexperten Dr. Lutz Graumann und teilt seine spannenden Erkenntnisse mit dir.

5 Tipps für eine einfache Anpassung an die Zeitumstellung

Passe dich langsam an: Beginne einige Tage vor der Umstellung damit, deinen Schlafrhythmus allmählich umzustellen. Gehe jeden Tag etwas früher ins Bett und stehe etwas früher auf, bis du dich an den neuen Rhythmus gewöhnt hast.

Nutze helles Licht am Morgen: Setze dich am Morgen so früh wie möglich dem natürlichen Tageslicht aus. Wenn es noch dunkel ist, kannst du auch einen Lichtwecker oder eine Tageslichtlampe verwenden, um deinen Körper aufzuwecken und den natürlichen Schlafrhythmus zu fördern.

Vermeide Koffein und Alkohol: Verzichte in den Tagen vor der Zeitumstellung auf Koffein und Alkohol, da diese Substanzen deinen Körper unnötig belasten und den Schlaf stören können.

Versuche Entspannungsübungen: Entspannungsübungen wie Yoga oder Meditation können helfen, deinen Körper zu entspannen und den Schlaf zu fördern. Auch eine warme Dusche oder ein entspannendes Bad vor dem Schlafengehen kann dazu beitragen, deinen Körper zu beruhigen und auf den Schlaf vorzubereiten.

Achte auf eine gesunde Lebensweise: Achte auf eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und genug Zeit für Entspannung und Erholung. Eine gesunde Lebensweise kann dazu beitragen, deinen Körper fit und gesund zu halten und die Anpassung an die Zeitumstellung zu erleichtern.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Zeitumstellung im Frühjahr eine Herausforderung für unseren Körper und unseren Schlaf darstellen kann. Die plötzliche Veränderung der Uhrzeit kann zu Schlafstörungen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten führen, insbesondere in den ersten Tagen nach der Umstellung. Besonders empfindliche Menschen und solche, die bereits unter Schlafstörungen leiden, sind gefährdet.

Es gibt jedoch einige Tipps, die dir dabei helfen können, dich einfach an die Zeitumstellung im Frühjahr anzupassen. Dazu gehört beispielsweise eine schrittweise Anpassung deines Schlafrhythmus, die Vermeidung von Koffein und Alkohol sowie die Nutzung von hellem Licht am Morgen. Auch Entspannungsübungen wie Yoga oder Meditation können dazu beitragen, den Körper zu entspannen und den Schlaf zu verbessern. Doch insgesamt ist es wichtig, auf die Signale deines Körpers zu achten und dir ausreichend Zeit zu geben, um dich an die Zeitumstellung anzupassen.

Die Debatte um die Abschaffung der Zeitumstellung wird weiterhin geführt, und es bleibt abzuwarten, welche Entscheidungen in Zukunft getroffen werden. Bis dahin kannst du aber aktiv dazu beitragen, die Auswirkungen der Zeitumstellung auf deinen Körper und deinen Schlaf zu minimieren und dich bestmöglich anzupassen.

Allzeit guten Schlaf wünscht dir das Team von Centa-Star!

Kategorien


Cool bleiben: Das kühlende Kopfkissen der Famous Serie mit Outlast®

Ein kühles Kissen für heiße Nächte – das ist das neue Famous Kopfkissen mit der innovativen Outlast® Heatspreader Technologie. Du bist ein Hitzkopf und suchst nach einer Lösung, um nachts besser schlafen zu können? Dann ist dieses Kissen genau das Richtige für dich! Die neue Kopfkissenhülle ist auf einer Seite mit dem Heatspreader überzogen, einem…

Zeitumstellung bei Frühaufstehern und Nachteulen

Die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit ist jedes Jahr ein heiß diskutiertes Thema. Während die einen die längeren Abende begrüßen, fühlen sich andere durch die Umstellung gestört und haben Probleme mit dem Schlaf. Doch was genau passiert eigentlich mit unserem Körper und unserer inneren Uhr, wenn die Zeit umgestellt wird? In diesem Blogbeitrag werden wir…

Kuriose Fakten über Schlaf

Schlafen ist langweilig? Da sind wir eindeutig anderer Meinung! Wir alle schlafen: Menschen, Tiere und sogar viele Pflanzen haben ihre Ruhephasen. Aber wir schlafen nicht alle gleich. Mit diesen fünf kuriosen Fakten wollen wir dir zeigen, wie vielfältig das Thema Schlaf ist. No 1 – Schwarz-Weiß oder Farbe? Etwa 12% aller Menschen träumen regelmäßig in…

Gesund schlafen: Die ultimativen Tipps vom Profi für eine erholsame Nacht

Tagsüber fit, ausgeruht und leistungsstark sein – das hat viel mit unserem Schlaf in der Nacht zu tun. Und die Qualität von diesem wird wiederum von unserem Verhalten während des Tages bestimmt. Aber was genau kannst du tun, wenn du eben nicht erholsam schläfst und morgens regelmäßig alles andere als leistungsfähig bist? Gabriel hat sich…